Unbefleckte Empfängnis

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Vor ein paar Tagen hatte ich eine Idee, mal schauen, was Ihr dazu sagt.
Wir wäre es, wenn sich das »unbefleckt« nicht auf die physische Empfängnis bezieht, die ja wohl bei allen Frauen gleich sein dürfte, sondern auf das was da geboen wird. Maria hat etwas unbeflecktes empfangen… Eine unbefleckte, ganz und gar reine Seele.
Und da die Bibel ja immer gerne mit Induktionen (die Eigenschaften einer konkreten Einheit auf die Gesamtheit zu übertragen) arbeitet, ist hier nicht Maria als Einzelperson gemeint, sondern als Vertreterin der Frauen.
Sie bringt also diese unbefleckte Seele zur Welt und im Laufe ihres Lebens erwirbt diese Seele Flecken, durch negative Erfahrungen und Taten. Zum Ende des Lebens erfolgt dann eine Reinigung durch die Aufopferung für die Menschheit. Oder vielleicht auch anders: Am Ende erfolgt erfolgt keine Reinigung und die Erfahrungen (Flecken) werden in den Gesamterfahrungssschatz der Weltenseele integriert.
Das würde bedeuten, dass jede Frau, die ein Kind gebiert, genau diesen Kontakt mit einer total reinen Seele im Moment der Geburt erfährt. Wenn ich so an die Geburten meiner Kinder denke, dann würde ich sagen, da ist was dran. Wie seht Ihr das, Mütter und Väter, die Ihr bei einer Geburt anwesend wart?

Kategorie: Müttercoach | Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.